3. Befragung zur Vielfalt in der Hessischen Landesverwaltung

3. Befragung zur Vielfalt

3. Befragung zur Vielfalt - lachende Menschen

Die Befragung zur Vielfalt ist ein Instrument im Rahmen der interkulturellen bzw. vielfaltsorientierten Öffnung der Landesverwaltung. Die hessische Bevölkerung ist vielfältig. Viele Menschen leben bereits seit Generationen hier, andere sind von überall aus der Welt zugewandert. Dies soll sich in der Landesverwaltung widerspiegeln. Sie soll schrittweise so vielfältig werden wie die hessische Bevölkerung selbst. Das bedeutet auch, mehr Mitarbeitende mit Migrationsgeschichte für die Landesverwaltung zu gewinnen. Wenn diese in ihren Reihen die gesellschaftliche Vielfalt widerspiegelt, kann die Landesverwaltung ein noch besserer Dienstleister für diese Gesellschaft sein.

Um überprüfen zu können, wo die Landesverwaltung auf dem Weg zu diesem selbstgesteckten Ziel steht, befragt die Landesregierung regelmäßig neu eingestellte Beschäftigte. Die Datenerhebung wurde 2013/2014 zum ersten und 2016/2017 zum zweiten Mal durchgeführt. Die dritte Befragung findet im Zeitraum vom 1. Oktober 2021 bis zum 30. September 2022 statt. Bei diesem Durchgang werden weitere Gesichtspunkte einer vielfaltsorientierten Verwaltung erfragt.

Die Aufgabe, die Landesverwaltung zu einem Spiegel der gesellschaftlichen Vielfalt zu machen, ist eine Querschnittsaufgabe. Deswegen wird die Befragung der neuen Kolleginnen und Kollegen in allen Ressorts der Landesregierung und in allen nachgeordneten Dienststellen bzw. Behörden durchgeführt. Die Federführung für die Befragung hat das Hessische Ministerium für Soziales und Integration. Das Hessische Statistische Landesamt unterstützt dabei.

Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig. Der Name wird dabei nicht angegeben. Für die einzelnen Dienststellen ist nicht nachvollziehbar, ob jemand an der Befragung teilgenommen hat oder nicht. Es entstehen keine Vor- oder Nachteile für den Teilnehmerkreis. Das Durchführungskonzept ist mit den Hessischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit abgestimmt.

Für die Hessische Landesregierung ist die Befragung ein wichtiges Monitoring-Instrument im Dienste der interkulturellen bzw. vielfaltsorientierten Öffnung der Landesverwaltung. Damit aussagekräftige Ergebnisse erhoben werden können, ist es wichtig, dass möglichst viele Personen an der Befragung teilnehmen. Neu in den Landesdienst eingestellte Mitarbeitende sind daher gebeten, an der Befragung teilzunehmen!