Hessischer Integrationspreis

In Hessen gibt es eine sehr große Zahl richtungweisender Projekte und Initiativen im Bereich Integration. Die Hessische Landesregierung verleiht seit 2004 einmal jährlich den Hessischen Integrationspreis und prämiert damit Maßnahmen, die durch herausragendes Engagement die Integration, das Zusammenleben und das Miteinander in der Migrationsgesellschaft deutlich verbessern oder das Einleben von Neuzugewanderten in Hessen erleichtern. In den letzten Jahren wurden jeweils mehrere Projekte ausgezeichnet.

Über die Verleihung des Integrationspreises, der mit insgesamt 20.000 € dotiert ist, entscheidet eine unabhängige Jury. Vorschlagsberechtigt ist jede hessische Bürgerin und jeder hessische Bürger.

Preiträger des Hessischen Integrationspreises 2018
Bund Moslemischer Pfadfinder und Pfadfinderinnen Deutschlands

Im Fokus der Preisverleihung in 2018 stand das Thema „Integration und Kinder“. Dazu gingen 95 Bewerbungen ein. Auf der Preisverleihung, die im November 2018 im Wiesbadener Schloss Biebrich stattfand, wurden vier Projekte prämiert.
 

Hessischer Integrationspreis 2019

Aktuell hat die Ausschreibung zum Hessischen Integrationspreis 2019 gestartet.
Schwerpunkt der diesjährigen Ausschreibung ist das Thema „Integration und interreligiöser Dialog“.

Weitere Informationen zum Ausschreibungsverfahren finden Sie hier.