Ausschreibung 2023

Ausschreibung Hessischer Integrationspreis 2023: Engagement und Repräsentanz in den sozialen und klassischen Medien

Alle Medien unabhängig von Kanal oder Format können gesellschaftliche Integration und Teilhabe fördern. Über Medien beteiligen sich Menschen an gesellschaftlichen Debatten, setzen Themen und berichten aus verschiedenen Perspektiven. Medien schaffen politische Öffentlichkeit, vermitteln Normen und Werte und bauen Brücken zwischen Lebenswelten.

Fast alle Menschen mit Migrationsgeschichte in Deutschland konsumieren klassische Medien, nutzen soziale Medien und selbstverständlich wird auch ihr Blick auf die Welt durch Medien geformt. Obwohl in den Medien viel über Menschen mit Migrationsgeschichte gesprochen wird, kommen sie selbst bisher selten zu Wort bzw. ihre Perspektiven werden selten eingenommen. Sie sind nicht nur als Protagonistinnen und Protagonisten unterrepräsentiert, es arbeiten auch wenige journalistisch. Zu oft bleibt die Perspektive von Menschen mit Migrationsgeschichte unsichtbar. Differenzierte und diskriminierungsfreie Berichterstattung und auch Repräsentanz von Menschen mit Migrationsgeschichte in den Redaktionen insbesondere klassischer Medien sind für eine vielfältige Medienlandschaft, der die Menschen vertrauen und die nicht nur ausgewählte, sondern möglichst viele Perspektiven und Lebensrealitäten berücksichtigt, essentiell.

Für Menschen mit Migrationsgeschichte wird so erkennbar, dass sie ein selbstverständlicher und wichtiger Teil der Gesellschaft sind. Auch Menschen ohne Migrationsgeschichte wird so die relevante Perspektive von Menschen mit Migrationsgeschichte erschlossen.

Deshalb richtet der Hessische Integrationspreis 2023 den Fokus auf die Perspektiven und die Repräsentanz von Menschen mit Migrationsgeschichte in der medialen Öffentlichkeit.

Adressaten der Ausschreibung sind Projekte, die das mediale Empowerment migrantischer Communities im Blick haben oder solche, die gezielt mit Blick auf die Zielgruppe Menschen mit Migrationsgeschichte eine aufklärerische Absicht verfolgen. Aber auch einzelne herausragende Artikel, Videobeiträge oder Podcasts, die Menschen mit Migrationsgeschichte und ihre Perspektiven sichtbar machen, können preiswürdig sein.

Mit dem diesjährigen Integrationspreis sollen positive Beispiele vielfältiger Berichterstattung und adäquater Repräsentanz von Menschen mit Migrationsgeschichte in den Medien sichtbar gemacht werden.

Einsendeschluß ist verstrichen.