Förderprogramm zur Schulung der digitalen Kompetenz für Frauen mit Migrationsgeschichte - Jetzt bewerben!

Im Rahmen des Landesprogramms „WIR-Vielfalt und Teilhabe“ legt das Hessische Ministerium für Soziales und Integration zusammen mit dem Hessischen Ministerium für Digitale Strategie und Entwicklung ein Förderprogramm auf, um die Medienkompetenz von Frauen mit Migrationsgeschichte zu schulen. „Migrantinnen übernehmen im Integrationsprozess nicht nur für sich Verantwortung, sondern auch für ihre Kinder, Partner und weitere Familienangehörige“, sagt Sozial- und Integrationsminister Kai Klose. „Vor allem neuzugewanderte Frauen haben einen hohen Beratungs- und Informationsbedarf zu vielen Themen des Ankommens, der Integration und Partizipation und sind zudem durch ihr familiäres Netzwerk ideale Multiplikatorinnen wichtiger Informationen. Digitale Partizipation ist der Schlüssel zur Bildungs- und sozialen Teilhabe und soll für alle erlebbar sein.“ Ziel der Schulungsmaßnahmen ist es, mit Hilfe von niedrigschwelligen IT-Trainings den Frauen neue Informationsmöglichkeiten zu eröffnen, ihnen die Nutzung digitaler Medien und Inhalte zu ermöglichen und Nutzen und Risiken des Internets sichtbar zu machen. „Digitalisierung findet inzwischen in allen Lebensbereichen statt. Daher ist es wichtig, die notwendigen digitalen Kompetenzen zu erwerben und für das Thema zu sensibilisieren. Die Frauen sollen selbst in der Lage sein z.B. nach Wohnungen oder Stellenanzeigen zu suchen oder durch das Wissen über die Nutzung von Online-Ressourcen ihre Sprachkenntnisse zu verbessern“, sagt Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus.

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration ruft interessierte gemeinnützige Träger zur Antragsstellung auf. Es ist geplant, Träger zu fördern, die ihre Angebote auf die jeweilige Region beziehen. Eine sinnvolle regionale Verteilung wird angestrebt. Das  Förderprogramm ist zunächst auf zwei Jahre angelegt. Die Fördersumme beläuft sich im Jahr 2022 auf rund 140.000,00 Euro. Förderanträge können ab sofort online beim Regierungspräsidium Darmstadt gestellt werden. Detaillierte Informationen zur Antragsstellung sowie die Ausschreibung finden Sie unter
www.integrationskompass.de.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecherin: Alice Engel
Telefon: 0611 3219-3408
Fax: 0611 32719-4666
E-Mail: presse@hsm.hessen.de

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration - Pressereferat
Sonnenbergerstraße 2 /2a
65193 Wiesbaden

Hessen-Suche