Zweite Förderungsrunde von Vielfalts- und Integrationsstrategien im Rahmen des WIR-Programms/ Antragstellung bis zum 30.11.2019 möglich

Sozial- und Integrationsminister Kai Klose: „Wichtiger Schritt zu einer nachhaltigen und zukunftsweisenden Integrationspolitik“

Wiesbaden. Die Hessische Landesregierung fördert im Rahmen des WIR-Programms mit der zweiten Ausschreibungsrunde 2019/2020 die Erarbeitung kommunaler Vielfalts- und Integrationsstrategien für Städte und Gemeinden mit einer Einwohnerzahl zwischen 10.000 und 50.000. „Hessische Kommunen haben in den letzten Jahren viele Anstrengungen unternommen, um ein friedvolles Zusammenleben zu stärken. „Wir als Land investieren erheblich in die Integration und unterstützen und entlasten so die Kommunen. Wir alle verfolgen das gemeinsame Ziel, Integration zu fördern und verlässliche Strukturen für ein gutes Miteinander zu schaffen“, betont der Hessische Sozial- und Integrationsminister Kai Klose.

Neu an der zweiten Förderrunde ist, dass jetzt auch Kommunen unter 10.000 Einwohnern die Möglichkeit haben, im Verbund mit einer oder zwei Partnerkommunen einen Förderantrag zu stellen. Gefördert wird der Prozess zur Erstellung einer kommunalen Vielfalts- und Integrationsstrategie mit einer Summe von bis zu 20.000 Euro. Die Kommunen sind in der Auswahl ihrer professionellen Prozessmoderation frei. „Wir möchten die Kommunen dabei unterstützen, ihre Vielfalt vor Ort mit allen Teilen der Bevölkerung gemeinsam erfolgreich zu gestalten. Dieser partizipative Ansatz ermöglicht es allen Menschen der Kommune, ihre Potenziale zu entfalten und ihre Chancen wahrzunehmen, denn wir werten Vielfalt als Bereicherung unserer Gesellschaft“, fügt Klose hinzu.

In diesem Zusammenhang sind alle Kommunen eingeladen, einen Antrag auf Projektförderung zu stellen. Interessierte Kommunen haben die Möglichkeit Förderanträge bis spätestens 30. November 2019 an das Regierungspräsidium Darmstadt zu richten. Der Förderaufruf und alle weiteren Dokumente stehen bereit unter: www.integrationskompass.hessen.de.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecherin: Alice Engel
Telefon: 0611 3219-3408
Fax: 0611 32719-4666
E-Mail: presse@hsm.hessen.de

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration - Pressereferat
Sonnenbergerstraße 2 /2a
65193 Wiesbaden